Klima/Kälte

Krone GT Bär mit Claim

Krone gt: Neue Klimaanlage einbauen lassen und Kosten sparen

Im eigenen Haus oder der Eigentumswohnung eine Klimaanlage einbauen, die Kosten dabei aber im Zaum halten? Mit Krone gt bewahren Sie im Hochsommer immer einen kühlen Kopf. Lassen Sie von uns Ihre neue Klimaanlage einbauen – stressfrei, passgenau und zum fairen Preis. Wir übernehmen die Planung, Installation und die Inbetriebnahme Ihres neuen Klimageräts sowohl innerhalb Berlins als auch in der Umgebung. Mit Krone kommen Sie nicht so schnell ins Schwitzen!

WIE WÄR´S MIT ´NER PORTION EFFIZIENZ?

BEI uns im angebot:

Handwerk 4.0. Analog mit hand und herz. digital im prozess.

Klimaanlage einbauen: Kosten im Blick behalten

Wer in seinem Eigenheim oder der Eigentumswohnung eine Klimaanlage einbauen lassen will, fürchtet meist die Kosten für den Einbau des neuen Klimageräts. Doch das muss nicht sein. Je nach Größe und Ausführung des Klimageräts können Sie die Kosten in einem erschwinglichen Rahmen halten. 

Die Funktion einer Klimaanlage

Aus physikalischer Sicht sind Klimageräte mit Kühlschränken vergleichbar. Im Prinzip geht es bei beiden Geräten um den Abtransport von Wärme aus einem Raum. Thermische Energie ist jedoch stets um einen Temperaturausgleich bemüht. Daher bewegt sich entstehende Wärme immer an den Ort mit dem niedrigeren Temperaturniveau. 

Um dieses Prinzip zu umgehen, machen sich Klimageräte wie Kühlschränke die physikalischen Eigenschaften bestimmter Flüssigkeiten (Kältemittel) zunutze, die bereits bei niedrigen Temperaturen verdampfen. 

In beiden Geräten zirkuliert das Kältemittel innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs aus Röhren. Bei Klimaanlage führt ein Gebläse die Raumluft daran vorbei, wodurch sie sich abkühlt und das Kältemittel erwärmt. Die Klimaanlage leitet das erwärmte Kältemittel aus dem Raum oder Gebäude, wo es seine Wärme an die Umgebungsluft abgibt. Es kühlt ab und nimmt wieder einen flüssigen Aggregatzustand an. Der Kreislauf kann von vorne beginnen. 

Was für Klimaanlagen gibt es?

Wer sich in seiner Wohnung oder seinem Haus wirklich effektiv vor dem nächsten Jahrhundertsommer schützen will, kommt um Klimaanlagen nicht mehr herum. Dabei müssen beim Einbau der Klimaanlage die Kosten nicht unbedingt das Budget sprengen. 

Mittlerweile existieren auf dem Markt viele unterschiedliche Klimageräte, die sich für den Privatgebrauch in Häusern oder Wohnungen eignen. Bei manchen Klimasystemen sollten Sie unbedingt einen Fachbetrieb hinzuziehen, um die Klimaanlage einbauen zu lassen. Wir sorgen für eine professionelle Montage Ihrer Klimaanlage und haben gleichzeitig die Kosten im Blick.

In den vergangenen Jahren haben wir besonders gute Erfahrungen mit den Produkten von Samsung gemacht. Auf Wunsch verbauen wir aber auch die Klimaanlagen von Mitsubishi, Daikin und LG. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Dies sind die gängigen Klimageräte für den privaten Gebrauch in Haus und Wohnung:

  • Mobile Klimaanlagen
  • Splitgeräte
  • Klimageräte für Allergiker
  • Wärmepumpen-Klimaanlagen
  • Klimadecken und -wände

Geringe Kosten in der Anschaffung, aber hohe Kosten im Betrieb: Mobile Klimaanlagen

Einteilige Klimageräte sind die günstigsten auf dem Markt und ihr Aufbau braucht in der Regel keinen Profi. Sie bestechen vor allem durch ihre Flexibilität, da Sie diese Einteiler einfach von einem in den nächsten Raum schieben können. 

Mobile Klimaanlagen haben jedoch den entscheidenden Nachteil, dass sie die Abwärme über einen losen Schlauch nach draußen leiten müssen. Leider verringert dieses Manko auch spürbar ihre Leistungsfähigkeit. Denn durch die offene Tür oder das offene Fenster dringt fortwährend die warme Außenluft in den Raum. Damit fressen die hohen Betriebskosten recht schnell die vergleichsweise niedrigen Anschaffungskosten wieder auf. 

Erhoffen Sie sich von Ihrer mobilen Klimaanlage zudem einen besseren Schlaf während heißer Sommernächte, sollten Sie besser nicht allzu geräuschempfindlich sein. Denn die meisten Geräte auf dem Markt erzeugen einen hohen Geräuschpegel. 

Höhere Effizienz, bei etwas höheren Kosten: zweiteilige Klimaanlagen

Deutlich leistungsstärker und leiser sind sogenannte Splitgeräte. Es handelt sich dabei um technische Anlagen, bei denen Sie bei der Anschaffung der Klimaanlage mit einem Preis mit Montage rechnen müssen. Ihre Installation erfordert nämlich einen Fachmann, da Splitgeräte die warme Raumluft über Rohrleitungen nach außen transportieren. Wanddurchbrüche sind somit unvermeidlich. 

Splitgeräte bzw. zweiteilige Klimaanlagen setzen sich, wie der Name bereits verrät, aus zwei Teilen – einem Innen- und einem Außenteil – zusammen. Das Außenteil können wir in der Regel problemlos an der Fassade Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung montieren. Die für die Kühlung zuständigen Innenteile können an der Wand oder Decke installiert werden. 

Sie haben noch Fragen rund um zweiteilige Klimaanlage? Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen vorab einen fairen Preis mit Montage. Jetzt informieren!

Klimageräte mit Staub- und Pollenfilter: Die optimale Lösung für Allergiker

Gerade Allergiker sind auf eine staub- und pollenfreie Luft in den eigenen vier Wänden angewiesen. Hier bieten Ihnen Klimageräte mit speziellen Pollen- und Staubfiltern ebenfalls Abhilfe und einen gesteigerten Lebenskomfort. 

Wenn Sie unter Allergien leiden, empfehlen wir Ihnen außerdem eine zweiteilige Klimaanlage einbauen zu lassen, die die Luft nicht im selben Raum austauscht. Nur so kann das Gerät die Raumluft effektiv von Allergenen befreien. Daher eignen sich für Allergiker auch keine einteiligen Klimaanlagen. 

Komplettlösungen für Winter und Sommer

Viele Geräte auf dem Markt können im Sommer nicht nur für erfrischende Kühle, sondern im Winter ebenfalls für angenehme Wärme sorgen. Die Kosten beim Einbau solcher Klimaanlagen sind zwar häufig etwas höher, lohnen sich aber definitiv. Jetzt informieren!

Wärmepumpen als Klimaanlage

Manche Wärmepumpen agieren nicht nur als Heizungen, sondern besitzen zusätzlich eine Kühlfunktion. Hier wird zwischen Geräten mit aktiver und passiver Kühlung unterschieden. 

Luft- und Erdwärmepumpen mit aktiver Kühlfunktion nutzen ihren Verdichter wie Klimaanlagen. Ist die Kühlfunktion aktiviert, kühlt die Kühlflüssigkeit im Inneren der Anlage ab, anstatt sich zu erwärmen. Sie kann nun zum Abkühlen der Raumluft genutzt werden. 

Wasser- und Erdwärmepumpen mit passiver Kühlfunktion nutzen hingegen die Temperaturdifferenz zwischen Heizwasser und ihrer natürlich Energiequelle. Das in den Rohren zirkulierende Heizungswasser nimmt die Raumwärme auf und leitet sie an die Umwelt ab. 

Sollten Sie sich für eine Wärmepumpe mit Kühlfunktion interessieren, dann informieren wir Sie gerne über alle Möglichkeiten. Wir sagen Ihnen ebenfalls, welche Kosten beim Einbau dieser Klimaanlagen auf Sie zukommen. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Klimadecken und -wände

Kühldecken oder -wände funktionieren prinzipiell wie Fußbodenheizungen. Die meisten Modelle sind daher gleich mit einer Kühl- und Wärmefunktion ausgestattet. Der Kühleffekt kommt bei diesen Anlagen durch ein System aus Leitungen zustande, in dem Wasser zirkuliert. Es kann wahlweise Wärme abgeben oder aufnehmen. 

Bei Kühl-Wärmedecken unterscheiden wir grundsätzlich zwischen geschlossenen und offenen, also sichtbaren und unsichtbaren Modellen. Jetzt informieren!

Bestehender
Auftrag:

Nachfrage oder Terminanfrage?
ONLINE-TERMIN
030-992935-211
auftrag@kronegt.de

Rechnung:

Nachrage oder Rechnungskopie?
030-992935-212
buchhaltung@kronegt.de

NEUER AUFTRAG:

Beratung oder Angebot?
030-992935-214
vertrieb@kronegt.de

Sonstiges:

030-992935-0
info@kronegt.de